Die Vorlesung ist gehalten, spannende Diskussionen wurden in Seminaren geführt, die geschriebenen Hausarbeiten liegen zur Korrektur auf dem Schreibtisch und Online-Klausuren stehen noch bevor – so oder so ähnlich sieht das Ende eines jeden Semesters von vielen Dozentin*innen aus. 

Bevor Sie sich in die Sommerpause verabschieden, haben wir passend zum Semesterende ein paar Ideen für einen runden Semesterabschluss und natürlich – in Hinblick auf das bereits bevorstehende Semester – einen gelungenen Semesterstart für Sie zusammengestellt.

Dateien sichten und sichern 

Im Laufe des Semesters bleibt dafür häufig wenig Zeit, zusätzlich nimmt die Quantität von Dateien während des Semesters zu und kann zu einer unübersichtlichen Menge von verschiedenen Datensätzen auf dem Dienstrechner führen. Somit lohnt sich das „Ausmisten“ am Ende des Semesters. Dabei können unbrauchbare Dateien aussortiert werden, während wichtige Dokumente gespeichert und zusätzlich auf externen Cloud-Speicherdiensten, wie z. B. Sciebo gesichert werden können.

Lehrveranstaltungen evaluieren

Auch das lohnt sich am Ende eines jeden Semesters: die Evaluation der eigenen Lehrveranstaltungen.

Vor allem in Pandemiezeiten – aber nicht nur dann – in der viele Lehrende neue digitale Lehrformate ausprobieren, lohnt es sich, neue Formate und Erfahrungen zu hinterfragen und bei Bedarf zu überarbeiten. Hilfreich dafür ist konstruktives Feedback von Studierenden, welches unter anderem über Zoom eingeholt werden kann (lesen Sie mehr dazu in unseren Beitrag: Zum Semesterende: Wissen festigen und Feedback erhalten mit Umfragen in Zoom). Auch die sogenannten Voting-Tools, wie Mentimeter, Kahoot, Tweedback und viele andere ermöglichen auf einfache und unkomplizierte Weise das Einholen von Feedback in digitaler Form.

Vor allem zur Vorbereitung auf das nächste Semester kann die Nutzung von Voting-Tools hilfreich sein; zum einen können Studierende direktes Feedback zur Lehrveranstaltung geben und zum anderen kann mithilfe der Tools das Wissen der Studierenden überprüft werden, um so beispielsweise aus dem Antwortverhalten der Studierenden Rückschlüsse zu der eigenen Vermittlung der Lehrinhalte abzuleiten. Auch über Ihre Moodle-Kurse können Sie zum Ende eines jeden Semesters unkompliziert eine Kurzevaluation durchführen. 

Lehrveranstaltungen überarbeiten oder neu konzipieren

In welcher Form auch immer Sie die Lehre im kommenden Semester gestalten werden, ob in Präsenz, digital oder im Hybrid-Format, die gemachten Erfahrungen aus den vergangenen Corona-Semestern und konstruktives Feedback von Ihren Studierenden lässt Sie sicherlich mit verschiedenen Ideen in die Vorbereitung des anstehenden Semesters gehen. Sollten Sie auf der Suche nach Ideen für weitere digitale Ansätze in Ihrer Lehre sein, können Sie gerne auf unseren Infoseiten zur Online-Lehre vorbeischauen. 

Falls Sie verschiedene digitale Tools, die sich vor allem mithilfe des Smartphones von Studierenden bedienen lassen, in Ihrer Lehre integrieren oder diese in Zukunft in Ihre Lehrveranstaltungen einbauen wollen lohnt sich ein Blick auf unsere aktuelle 5×5000 Wettbewerbsrunde, in der wir vor allem Smartphone-basierte Lehrprojekte suchen und besonders innovative Projekte mit 5.000 Euro auszeichnen. Einreichungsfrist von Projektideen ist hier der 06. August 2021.

5 x 5000 – Das Smartphone in der Lehre nutzen

Unterstützung bei Online-Prüfungen

Das Sommersemester 2021 verlief größtenteils online-gestützt ohne Präsenzveranstaltungen. Die Corona-bedingten Anforderungen an die Durchführung von Klausuren und/oder mündlichen Prüfungen in Bezug auf die Größe und Ausstattung der Räume und das Aufsichtspersonal, machen die zeitliche Planung von Prüfungen schwieriger. Aus diesen Gründen kann ein Wechsel des Prüfungsformats sinnvoll sein. Vielleicht werden auch Sie in den nächsten Wochen noch Online-Prüfungen anbieten, betreuen und durchführen.

Auf unseren Infoseiten zur Online-Lehre haben wir für Sie wichtige Hinweise zur Unterstützung von vor allem schriftlichen Online-Prüfungen im Sommersemester 2021 zusammengestellt. Die Informationen werden fortlaufend aktualisiert und ergänzt. Darüber hinaus werden Ihnen dort einige Möglichkeiten für alternative Prüfungsformen/-szenarien vorgestellt, teils aus technisch-praktischer, teils aus inhaltlich-didaktischer Perspektive.

Wenn Sie Fragen zu Online-Prüfungen haben, wenden Sie sich gerne an uns

Wir wünschen Ihnen einen guten, gesunden, sonnigen und energiereichen Start in die vorlesungsfreie Zeit!

Bei Fragen oder Unterstützungsbedarf wenden Sie sich gerne jederzeit an uns!

Ihr eLearning-Team der RUB

Beitragsbild: @RUB, Marquard