In unserem dritten und letzten Teil der Podcast-Reihe mit Janou Feikens aus den Medienwissenschaften der RUB geht es um Gamification in der Lehre, ihre Potenziale und Herausforderungen.

Spiele begeistern uns seit jeher und durchdringen unsere Gesellschaft. Kann Gamification auch erfolgreich für die Hochschullehre genutzt, die Motivation und Faszination, die vom Spielerischen ausgeht, in ihr integriert werden? Spielprinzipien werden in einer nicht-spielerischen Umgebung angewendet. Dabei funktioniert Gamification medienübergreifend, d. h. sie ist nicht an ein bestimmtes Medium gebunden und ist damit beispielsweise sowohl digital als auch analog anwendbar.

Dem Prinzip folgen gemeinsame, nachvollziehbare Regeln und eine Herausforderung, die den Kompetenzen der Spielenden entspricht, damit ihr Projekt nicht zu langweilig oder frustrierend wird. Die Teilnehmenden sollten für ihren Erfolg belohnt werden, eine Anerkennung und ein direktes Feedback für ihre Leistungen erhalten. Das kann der Zugang zu neuen Leveln (Materialien) oder der Erwerb von Badges und Credits (Abzeichen und Punkte) sein. Ein weiterer Motivationsfaktor kann dabei der Vergleich mit anderen Mitspielenden sein (Ranking) oder die Dokumentation des Fortschritts – ein grafisch aufbereiteter Fortschrittsbalken, der den eigenen Fortschritt dokumentiert.

Die Lernenden verfügt außerdem in einer simulierten Situation über verschiedene Interaktionsmöglichkeiten. Durch immer neue Herausforderungen und Interaktionen können auf diese Weise auch „trockene“, als monotone oder zu komplex empfundene Themen äußerst spannend und dabei einprägend vermittelt werden. Der Spaßfaktor soll motivieren, die Lernenden dazu verleiten, öfter und mit mehr Freude an der Sache zu lernen und sich dadurch intensiver und aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Forschungsgegenstand oder den Lerninhalten auseinanderzusetzen.

Aber was ist überhaupt Gamification? Denn schon der Begriff lässt sich nur schwer einordnen und mit einer einfachen Übersetzung in „Spielifizierung“ ist es nicht getan. Dazu begrüßen wir einmal mehr Janou Feikens aus den Medienwissenschaften bei uns hier an der RUB!

Sollten Sie Fragen rund um Gamification oder speziell auch zum Game Based Learning haben, melden Sie sich gern einfach bei uns:

Game Based Learning bei RUBeL

Der RUBeL-Podcast – Der Podcast des Bereichs eLearning aus dem Zentrum für Wissenschaftsdidaktik (ZfW) der Ruhr-Universität Bochum mit Themen rund ums eLearning. Nette und informative Gespräche über das digitale Lehren und Lernen.

 

Weitere Episoden

Wir freuen uns wie immer gerne über Ihr Feedback, Ihre Meinungen, Ideen und Wünsche – ob persönlich oder per E-Mail an rubel+blog@rub.de.

Podcast abonnieren: