Nutzen Sie bereits OER oder haben Sie eventuell sogar selbst schon einmal welche erstellt? Dann können Sie dazu beitragen, dass die von Ihnen erstellten Lehrinhalte auch Lernende außerhalb Ihres Seminars orts- und zeitunabhängig erreichen. Die Leistung bezüglich Ihrer Lehrtätigkeit wird sichtbarer und kann sowohl Lehrende und Studierende als auch alle an Ihren Materialien Interessierten nachhaltig erreichen, wobei ihnen die Förderung eines offenen Austauschs bildungsrelevanter Materialien zugutekommt.

Freie Bildungsmaterialien – Open Educational Resources (OER) – können in der Lehre im Rahmen unterschiedlicher Szenarien zum Einsatz kommen: Ob als Material für die eigenen Lernmaterialien, z. B. als Material zur Anreicherung eines Textes und einer Präsentation mit einem frei lizenzierten Bild oder auch als Inspiration für die eigene Lehre z. B. durch frei verfügbare Kurskonzepte. Damit Lehrende OER-Materialien nutzen und davon profitieren können, müssen diese allerdings auch erstellt und geteilt werden. Finden und Teilen, beide Aspekte finden Beachtung und zwar mittels Onlineplattformen wie OpenRUB.

We’re Open

OpenRUB ist eine Plattform für freie Lehr- und Lernmaterialien aus verschiedenen Fachbereichen der Ruhr-Universität Bochum. Unterschiedliche Formate können hier von RUB-Lehrenden genutzt bzw. zur Verfügung gestellt werden. Dazu gehören u. a. Moodle-Kurse, Veranstaltungskonzepte und einzelne Materialien. Die Materialien können mit einer Creative Commons Lizenz versehen werden, um anderen Personen Nutzungsrechte einzuräumen.

OERSI und die OER-Suche

OpenRUB ist nicht die einzige Plattform für freie Bildungsmaterialien. Mit dem Landesportal ORCA.nrw können ebenfalls freie Lehrmaterialien gefunden und geteilt werden – in diesem Fall NRW-weit und darüber hinaus: Für die Suche von OER-Material steht eine Suchmaske zur Verfügung, mit der nicht nur nach ORCA.nrw-Inhalten, sondern auch nach freien Materialien anderer Plattformen gesucht werden kann, wie dem niedersächsischen OER-Portal twillo oder dem österreichischen Portal für offen lizenzierte Online-Kurse iMooX. Denn hinter der ORCA.nrw-Suchfunktion liegt der Open Education Resources Suchindex, kurz OERSI.  Dieser bündelt Materialien verschiedener Repositorien, die freie Bildungsmaterialien von/für Hochschulen anbieten.

OERSI ist ein Projekt des Hochschulbibliothekszentrums des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) und der Technischen Informationsbibliothek (TIB), das seit 2020 als Open Source durchgeführt und weiterentwickelt wird.

Die Suche ergab folgende Treffer: OpenRUB

Die Sichtbarkeit von freien Materialien stellt im Bereich der Open Educational Resources einen wichtigen Aspekt dar. Denn nur sichtbare und leicht verfügbare Materialien werden i. d. R. auch gefunden und genutzt. Damit dies gewährleistet werden kann, werden Ressourcen mit Merkmalen beschrieben bzw. mit Informationen, sogenannten Metadaten, versehen. Zu diesen gehören i. d. R. Angaben wie Autor:in, Titel, Lizenz und Medientyp. Diese Metadaten werden wiederum von Suchmaschinen wie dem OERSI abgefragt bzw. aufgegriffen.

Auch OpenRUB ist seit Ende Januar 2022 in OERSI indexiert und somit an den Suchindex angebunden, sodass die Materialien nicht mehr nur über die OpenRUB-Webseite, sondern auch mit OERSI und auf allen Portalen, die auf diesen Suchindex zurückgreifen, auffindbar sind.

Durch die Bereitstellung Ihrer Materialien auf OpenRUB oder ORCA.nrw können Ihre eigenen erstellten Materialien gezielt gefunden, verbreitet und ausgetauscht werden. Geteilte Lehrangebote anderer Lehrpersonen können Sie wiederum individualisieren, womit Sie beispielsweise Ihren Studierenden durch die bereitgestellten Zusatzmaterialien und diversen Selbstlernszenarien neue Zugänge zu Ihren Inhalten bieten können.

Wissensstände können Sie auf diese Art und Weise abfragen und vertiefen und auch Interessierten außerhalb der Universität die Chance eröffnen durch Ihr eigenes Material am lebenslangen Lernen teilzuhaben. In der Community können Sie Ihre Lehrleistung sichtbar machen, gemeinsam miteinander diskutieren und weiterentwickeln.

Mehr zum Thema?

Wenn Sie Teil der OER-Gemeinschaft werden möchten, Fragen zum Erstellen und Bereitstellen von Inhalten haben oder Sie sich im Allgemeinen über die Möglichkeiten von OER informieren möchten, dann sprechen Sie uns dazu gerne an:

Sarah Görlich

Sarah Görlich ist eLearning-Mitarbeiterin im Bereich eLearning des Zentrums für Wissenschaftsdidaktik und Netzwerkstelle für das Landesportal ORCA.nrw.

sarah.görlich@rub.de

Kathrin Braungardt

Kathrin Braungardt ist Mitarbeiterin im Bereich eLearning des Zentrums für Wissenschaftsdidaktik und beschäftigt sich u. a. mit den Themen Open Educational Resources (OER), der Lernplattform Moodle, ePortfolios, Wikis, Zoom, Connect und Fragen rund um das Urheberrecht beim Einsatz digitaler Elemente in der Lehre. Sie berät grundlegend zum Thema eLearning an der RUB, ist an dem Studienmodul eTutoring beteiligt und betreut die Plattform OpenRUB.

kathrin.braungardt@rub.de