Steckbrief

 Name: Oncoo

Format: Web-Anwendung

Betriebssystem(e): iOS (Apple), MacOS, Android, Windows

Kosten: Kostenlos und ohne Registrierung nutzbar

Wir hoffen und gehen einfach mal davon aus, dass wir uns in diesem Sommersemester durchgängig in der Präsenzlehre vor Ort auf dem Campus zum Lernen, Studieren und Kommunizieren treffen können. Dennoch werden wir uns sicherlich auch weiterhin virtuell über Zoom zusammenfinden oder auch hybride Formate erleben: So oder so spielt die Zusammenarbeit in der Gruppe in Lehre und Forschung eine große Rolle. Da kooperative Lehre und Austausch nicht immer einfach sind, stellen wir mit Oncoo heute ein digitales Helferlein vor, das beides erleichtern kann. Das Programm, das kostenlos und ohne Registrierung über den Web-Browser genutzt werden kann, bietet insgesamt fünf verschiedene Werkzeuge an.

Zur Verfügung stehen eine Kartenabfrage, ein Zielscheibentool, ein Helfersystem, ein Lerntempoduett und die sogenannte Placemat. Alle Tools können mindestens über den Laptop und das Tablet, einige sogar über das Smartphone genutzt werden. Die Website von Oncoo ist minimalistisch und übersichtlich aufgebaut und erlaubt einen direkten und werbefreien Zugriff auf die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten.

Die fünf Möglichkeiten von Oncoo

Mit der Kartenabfrage haben Sie und Ihre Studierenden die Möglichkeit, Moderationskarten zu beschriften und virtuell an eine Pinnwand anzubringen. Dieses Tool ist besonders praktisch in Hinblick auf Seminare, in denen Referate und andere Gruppenarbeiten gefragt sind. Außerdem können Sie die Funktion auch nutzen, um Inhalte schematisch darzustellen oder in der Gruppe zu erarbeiten, beispielsweise in einer Brainstorming-Phase. Sobald die Karten an die Pinnwand angebracht sind, können sie noch weiter sortiert und farblich verändert werden. Besonders über das Teilen der Bildschirmansicht in Zoom oder per Beamer im Seminarraum wird hieraus ein spannendes und vielseitig einsetzbares Tool für die Gestaltung der interaktiven Lehre. Die Kartenabfrage kann über einen Link oder QR-Code mit Kolleg*innen und/oder Studierenden geteilt werden.

Das Zielscheibentool ermöglicht die Visualisierung von Standpunkten zu insgesamt vier verschiedenen Thesen und/oder Fragen. Die Studierenden können die eigene Meinung oder Antwort via virtuellem Dartpfeil anzeigen und das Ergebnis wird anschließend farblich differenziert und anschaulich dargestellt. Das Helfersystem und das Lerntempoduett ermöglichen es, Lernpartner*innen zuzuordnen und somit die Referatszuteilung oder auch die Zuordnung von Lernbuddies. Sie können Ihre Studierenden damit bei der Findung von Kleingruppen und Partner*innen unterstützen. Zu guter Letzt bietet Oncoo die Placemat, die mit der Think-Pair-Share-Methode die Diskussion und den Austausch in Kleingruppen ermöglicht.

Insgesamt hat Oncoo damit eine Vielzahl hilfreicher und nutzerfreundlicher Tools im Repertoire, die den Alltag in Lehre und Forschung erleichtern können. Was in Zeiten zunehmender Digitalisierung natürlich nicht außen vor bleiben darf, ist der Datenschutz. Und auch hier hat das Tool einiges zu bieten: Nicht zuletzt deshalb, weil Oncoo ohne Registrierung nutzbar ist, kann es vom User ohne Bedenken und sicher eingesetzt werden.

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Website. Wie immer freuen wir uns auch über Ihr Feedback im Kommentarbereich 🙂

Die Features im Überblick

  • Zielscheiben-Tool: Schnelles und anonymes Feedback zu mehreren Aspekten auf Basis einer mehrstufigen Skala im Browser von beliebigen Endgeräten.

  • Helfersystem: Studierende, die einen Arbeitsauftrag bearbeitet haben, werden an einer Projektionsfläche als Helfer*innen sichtbar gemacht.

  • Lerntempoduett: Ein Organisationsrahmen, in dem Studierende schrittweise durch die verschiedenen Phasen des Lerntempoduetts geleitet werden und dazu entsprechende Hinweise erhalten. Der jeweils aktuelle Bearbeitungsstand wird an einer Projektionsfläche sichtbar gemacht.

  • Placemat: Textuelle Individuallösungen (Think-Phase) werden erfasst, zu einer Gruppenlösung zusammengeführt (Pair- bzw. Square-Phase) und im Plenum (Share-Phase) mit Hilfe des Standardbrowsers präsentiert. Der jeweilige Bearbeitungsstand der Teilnehmenden und die verbleibenden Bearbeitungszeiten sind  dabei dauerhaft in der Projektion sichtbar.

Lust auf noch mehr praktische Tools? Hier geht’s zu unseren Kurzeinführungen in die eLearning-Tools der RUB, die wir im ZfW regelmäßig für Lehrende der RUB anbieten:

Kurzeinführungen in die eLearning-Tools