| Unser Gast: Dr. Agnieszka Zagańczyk-Neufeld |

Schreiben spielt in der traditionellen universitären Lehre in Deutschland vor allem als Prüfungsinstrument eine Rolle. Haus- und Seminararbeiten werden geschrieben, abgegeben, benotet und dann in die Schublade gelegt. Geht aber auf diese Weise nicht ein besonderes Potenzial des Erarbeiteten verloren, das darin bestehen könnte, Studierenden gezielt den Erwerb auch disziplinübergreifender Kompetenzen zu ermöglichen, kooperatives Arbeiten zu unterstützen und Informationen und Diskussionen gezielt zusammenzuführen?

Der Gemeinschafts- und open-end-Blog Der Osten im Westen richtet sich an alle, die “etwas mit Osteuropa” machen und Interesse daran haben, ihre Erfahrungen mit und Meinungen zu spannenden (Lehr-)Veranstaltungen, innovativen Projekten, Auslandssemestern, Sprachkursen zu teilen, sowie Buch- und Filmempfehlungen, Vorstellungen von Abschluss- oder Hausarbeiten und weitere osteuropabezogene Beobachtungen. Der Blog wird betreut durch die Mitarbeiterin des Lehrstuhls für Osteuropäische Geschichte der Ruhr-Universität Bochum, Dr. Agnieszka Zagańczyk-Neufeld und ging im Winter 2020 an den Start.

„Unser Blog bietet eine Möglichkeit die Aktivitäten des Lehrstuhls aus studentischer Perspektive zu repräsentieren und unsere Leser*innen erhalten vielfältige Einblicke in Osteuropa.“

Dr. Agnieszka Zagańczyk-Neufeld

Der Blog beschäftigt sich mit Themen von aktueller geschichtspolitischer, kultureller und gesellschaftlicher Relevanz, und möchte dabei zeigen, wie wichtig Osteuropakompetenz ist, um diese Themen einzuordnen. Somit möchte der Blog Leser*innen informieren, unterhalten, und für den kritischen Umgang mit Multiperspektivität von geschichtlichen, gesellschaftlichen und politischen Diskursen in und über Osteuropa sensibilisieren.

Autor*innen sind vor allem Studierende aller Fachrichtungen an der Ruhr-Universität Bochum, eingeladen sind aber alle weiteren Interessierten, an dem Blog mitzuwirken. Der Blog versteht sich als Treffpunkt und Ort des Austausches, an dem auch unfertige Gedanken Gehör finden können.

Unser Gast diesmal – und einmal wieder 😉 – ist Frau Dr. Zagańczyk-Neufeld. Sie ist Akademische Rätin auf Zeit und Koordinatorin des Masterstudienschwerpunkts Osteuropäische Studien mit Praxisbezug für Studierende der Geschichtswissenschaft und Ko-Leiterin der Zweigstelle Bochum der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde.

Der RUBeL-Podcast – Der Podcast des Bereichs eLearning aus dem Zentrum für Wissenschaftsdidaktik (ZfW) der Ruhr-Universität Bochum mit Themen rund ums eLearning. Nette und informative Gespräche über das digitale Lehren und Lernen.

Wir freuen uns wie immer gerne über Ihr Feedback, Ihre Meinungen, Ideen und Wünsche. Auch wenn Sie selbst Ihr eigenes Projekt in unserem Podcast oder Blog vorstellen möchten, schreiben Sie uns unter rubel+blogs@rub.de.

Podcast abonnieren: